Slalom Herren

Nach Team-Gold gewinnt auch der Norweger Sebastian Foss-Solevaag heute im Slalom seinen zweiten WM-Titel

Großes Favoriten-Sterben heute beim abschließenden WM-Rennen, dem Slalom der Herren. Dieses Podium hatte so wohl kaum jemand auf der Rechnung. Es siegt der Norweger Sebastian Foss-Solevaag vor dem österreichischen Newcomer Adrian Pertl und einem weiteren Norweger, Hendrik Kristoffersen. Foss-Solevaag, der nach dem ersten Durchgang noch an Position drei gelegen hatte, erwischte einen Traumlauf und setzte sich mit einer Bestzeit an die Spitze, die weder Alex Vinatzer, der Zweite nach dem ersten Lauf, noch der Führende Pertl unterbieten konnten. Vinatzer rutschte zurück auf Rang vier und Pertl sicherte sich mit einer starken Leistung (nur 0.21 Sekunden zurück) die Silbermedaille. Hendrik Kristoffersen, im Riesenslalom als Neunter schwer geschlagen, konnte im Slalom an seine zuletzt sehr gute Form anschließen (Sieg im letzten Weltcup-Slalom von Chamonix) und verbesserte sich noch von Rang sechs auf drei (0.46 Sekunden zurück). Ähnlich wie in Chamonix herrschten frühlingshafte Temperaturen, weshalb die FIS entschied, im zweiten Durchgang nur die ersten 15 in umgekehrter Reihenfolge starten zulassen, nicht wie sonst üblich die ersten 30. Mich hat diese Entscheidung etwas verwundert, denn im ersten Lauf hielt die Piste super und es sind sehr viele Fahrer mit hinteren Nummern noch weit nach vorne gefahren. Außerdem schaffte es gestern bei den Damen die Weltmeisterin Katharina Liensberger sogar, mit Startnummer 30 im zweiten Durchgang noch Bestzeit zu fahren.

Viele der Favoriten hatten heute keinen guten Tag und schieden entweder aus oder waren weit zurück. Am besten präsentierte sich noch Alexis Pinturault, der aber über Rang sieben nicht hinauskam.
Auch aus deutscher Sicht gibt es leider nicht viel Positives zu berichten. Linus Strasser fuhr in beiden Durchgängen unter seinen Möglichkeiten, machte viele Fehler und landete am Ende mit über drei Sekunden Rückstand auf Platz 15. Sebastian Holzmann schied bereits im ersten Durchgang aus.
Schade, ich hatte eigentlich gehofft, dass Linus, nachdem es ja zuletzt bei ihm nicht so gut gelaufen ist, vielleicht bei der WM ohne den ganz großen Erwartungsdruck wieder etwas lockerer und befreiter auffahren kann. Wie schnell er sein kann, hatte er zu Beginn des Jahres mit dem Sieg in Zagreb und Platz zwei in Adelboden eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Ich drücke ihm die Daumen, dass er wieder in die Erfolgsspur zurückfindet und vielleicht in den letzten Rennen der Saison im Weltcup noch ein paar Erfolgserlebnisse mitnehmen kann.

Das war’s also von dieser WM. Es waren spannende Wettkämpfe bei traumhafter Kulisse und es hat mir sehr viel Spaß gemacht zuzuschauen. Schade, dass aufgrund von Corona keine Zuschauer vor Ort zugelassen waren. Das hat leider schon ein bisschen die Stimmung so eines Großereignisses vermissen lassen… Hoffen wir, dass es die einzige Ski-WM war, die so stattfinden musste.


Auch der Blog hier hat mir Spaß gemacht! Ich hoffe, Euch auch 😉

Nun wünsche ich Euch einen schönen Sonntag!
Bleibt gesund und munter!

Alles Liebe,

Eure Maria

6 Kommentare

  1. Veröffentlich von Anna-Maria am 21. Februar 2021 um 16:06

    Hallo Maria 😊
    Dein Blog war super und auch sehr interessant, mal die „andere“ Sicht auf die Rennen zu lesen. Vielen Dank dafür 😊
    Du fehlst im Skisport 🥺

    Liebe Grüße und bleib gesund
    Anna-Maria

    • Veröffentlich von Maria am 22. Februar 2021 um 15:48

      Herzlichen Dank und liebe Grüße zurück!

  2. Veröffentlich von Simone am 21. Februar 2021 um 17:04

    Servus Maria
    Dein Blog zur Ski WM war super genial. Man war super informiert auch wenn man die Rennen nicht gesehen hat.
    LG Simone

    • Veröffentlich von Maria am 22. Februar 2021 um 15:48

      Danke, das freut mich sehr! 😉

  3. Veröffentlich von Arno Dott am 22. Februar 2021 um 6:49

    Hallo Maria

    Vielen Dank für 2 Wochen tolle Berichte und Super Erklärungen……..Hat riesig Spass gemacht…
    Liebe Grüsse auch von Andrea……
    Alles Gute und viele Grüsse
    Arno

    • Veröffentlich von Maria am 22. Februar 2021 um 15:48

      Vielen Dank! 🙏🏼

Hinterlassen Sie einen Kommentar